Wer steckt dahinter

Der ein oder andere wird sich nun vermutlich die Frage stellen, wer steckt eigentlich hinter dem ganzen, bzw. wer bin ich eigentlich?

 

Am 07.03.1991 wurde ich in Wien geboren und durfte alle Vorteile, eines Nachzüglers genießen.
Als ich drei Monate Alt war, beschlossen unsere Eltern, mit meinen drei älteren Geschwistern und mir, nach Niederösterreich zu ziehen.

Schon im Kinderwagen, war ich von Hund, Katze und Wellensittich umgeben, später folgten noch etliche andere Tiere, sowie Aquarien Bewohner.

Mein erstes eigenes Aquarium, bekam ich zu meinem 8. Geburtstag, während wir bereits einige größere und kleinere Becken pflegten, neben gut 800l Süßwasser, auch an die 600l Meerwasser, die jedoch Hauptsächlich von meiner Mum und ihrem damaligen Lebensgefährten betreut wurden.

2006 zogen wir ins Südburgenland, jedoch fast komplett ohne Aquarien, lediglich meine damalige Wasserschildkröte kam mit, während die letzten beiden Aquarien (200l & 160l) vergeben wurden.

Nach dem ableben meiner Schildkröte, stand das Aquarium einige Jahre leer, bis ich mich 2013 nochmal dazu entschloss, meine Kindheit Revue passieren zu lassen.

 

Mit heutigem Wissensstand, habe ich damals, all jene Fehler gemacht, die auf folgenden Seiten beschrieben stehen.

Dies begann bereits bei der Größe (60l) des Aquariums und vollendete im Besatz (Neon und Antennenwelse + unzähliger Nachwuchs).
Ebenfalls richtete ich mir damals ein Kampffischbecken (30l) ein, in dem sich unter anderem Amano Garnelen befanden (warum das keine gute Idee ist, erfährst Du auf Garnelen).

Aufgrund einiger Schwierigkeiten, die im Endeffekt zu kompletten Besatzverlust geführt hatten und mir zusätzlich, beide Becken zu Bruch gingen, hielt ich mich daraufhin lang von Aquarien fern und dachte auch ehrlich gesagt nicht mehr daran, mir je wieder eines zu zulegen...

 

Bis 2019, eine Freundin sich welche zulegte.

 

Nach einiger Überredung, meines Freundes, der meinte, Fische wären langweilig, durfte ich mir schließlich ein Becken, mit Zustimmung holen.

(Er hat übrigens seine Meinung dazu, mittlerweile geändert und zugegeben, dass Aquarien alles irgendwie wohnlicher machen.
Zudem sitzt nicht nur seine Freundin, wie ein kleines Kind davor, es gibt auch noch einige andere Mitbewohner, die, selbst nach einem Jahr, täglich das Unterwasserprogramm genießen.)

 

Im August war es schließlich soweit, zwei Tage, bevor wir nach Kroatien in den Urlaub fuhren, entdeckte ich mein Trigon 190l, für das wir extra nach Krems fuhren.

Zuhause angekommen, stand es vorerst leer im Eck.

Die Vorfreude meinerseits im Urlaub, auf Zuhause, war riesig, weshalb ich mich in Kroatien bereits ausgiebig darüber informierte, wie ich das Becken am besten gestalten könnt.

Somit war auch klar, dass wir, am Tag der Heimreise, einige Zoohandlungen abklapperten (zum Leidwesen meines Freundes ;) ).

 

In einer Aquaristikgruppe fand ich viele interessante Beiträge, in die ich mich immer mehr ein las.

Dabei stellte ich auch ziemlich bald fest, dass ich mit meinen Problemen nicht alleine da stand, dass immer wieder die gleichen Fragen auftauchten und immer wieder die selben, Informativen Antworten zu den einzelnen Themen kamen.
Natürlich informierte ich mich auch außerhalb dieser Gruppe über andere Seiten, genauer darüber, konzentrierte mich auf einzelne Thematiken, wie beispielsweise richtige Düngung, die gut 3-4 Monate beanspruchte, um es wirklich zu verstehen.

 

Doch genau das war und ist auch der Grund, warum ich mich dazu entschlossen habe, diese Seite ins Leben zu rufen und zu versuchen, diese, doch recht "schwere kost", verständlich rüber zu bringen.

 

Mittlerweile stehen bei mir 18 Aquarien, genau die Hälfte davon ist noch bzw. wieder leer, in den anderen, schwimmen derzeit (190l) Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Panzerwelse (Corydoras paleatus & C. aeneus) + Schnecken (genauer Besatz auf Das Aquarium), auf 6x 27l sowie 1x 54l und 1x 16l, schwimmen je 1 Kampffisch (Betta Splendens Hochzuchten) und/oder Garnelen (Neocaridina Davidi).

Die restlichen 9 werden teils als Versuchsbecken (Tierfrei!), oder in Step by Step Dokumentation eingerichtet, hierzu kommen noch weitere Informationen.

 

Ich werde dazu auch weitere Erfahrungswerte, wie beispielsweise über Osmose oder auch CO², hinzufügen.

 

Alle von mir verwendeten Produkte, sollen infolge dessen, auch nach und nach in meinem Webshop erwerbbar sein, somit kannst Du dir einerseits Inspiration holen und andererseits zb. "genau diese Pflanze" (o.ä.) bestellen.

 

Auch ist es mir ein besonderes Anliegen, dass sowohl Du Freude an Deinem neuen Hobby hast, aber vor allem, deine Flossigen Freunde, sich in ihrem Lebensraum wohl fühlen.

 

Took those sticks and stones showed ‘em I could build a fish habitat

 

Herzliche Grüße

Anita Krems