Plastik im Becken

Und hier wären wir auch schon bei einem Thema, das mir besonders am Herzen liegt.

Ich vermute mal, jeder von uns hat oder hatte irgendwann mal die Idee, Atlantis in seinem Aquarium nach zu stellen, das versunkene Schiffswrack und dessen Schätze zu verstecken, Buddha aus dem Becken lächeln zu lassen oder die komplette Spongebob Serie, aus dem Fernseher, greifbar in sein Aquarium zu importieren.

 

Ja, auch ich hatte vor einigen Jahren ein Becken eingerichtet, in dem sich etliches an Plastik befunden hat, um genau zu sein, hatte es mir Ägypten damals sehr angetan.

 

Aus heutiger Sicht, würde ich meinem früheren Ich allerdings gehörig auf die Finger klopfen.

Nicht etwa, weil das versunkene Schiff (in meinem Fall die Pyramide), auf dem rosa ummantelten Kies (auf den habe ich damals allerdings verzichtet) so natürlich aussieht, wie eine Kuh, mit Rot lackierten Klauen, die sich nun gleich, mit Fallschirm aus dem Flieger stürzt, nein, Plastik Deko in einem Aquarium birgt einige Probleme an die man absolut nicht denkt.

 

Die meisten dieser Figuren sind Hohl, schließlich sollen sie meist auch als Versteck der Fische dienen, das heist, sie füllen sich beim einsetzen mit Wasser, spätestens in dem Moment, wenn man die Figur Unterwasser noch mal umdreht und einem mit lautem Blub, eine Luftblase entgegen steigt.

 

Gut, das Ding bleibt also mal unten, aber, Du weist doch bestimmt was passiert, wenn man den Eimer mit dem gebrauchten Aufwaschwasser, nicht gleich ausleert?

Und nun stell dir bitte mal vor, dieser Eimer steht über Wochen im dunklen, feucht warmen Keller, wo keine Luftzirkulation stattfindet.

 

Genau das, passiert auch in dem Hohlraum dieser Figuren, es gibt darin keine Wasser Zirkulation, wenn Du sie entfernst, wird dir vermutlich wieder eine 'Luftblase' entgegen steigen, bloß dass diese nicht aus Luft sondern aus Faulgasen besteht - vielleicht hast Du dich ja schon gewundert, warum Deine Tiere plötzlich sterben?

Das wäre ein möglicher Grund, zudem die Tiere oft auch direkt in diesen Gegenständen verenden... leider kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass dies absolut kein schöner Anblick ist.

 

Apropos Tiere, das ist der zweite Grund, der mMn. definitiv gegen Plastik Deko spricht.

Du hast doch bestimmt schon mal von 'Scheibenputzer' 'Putzerfischen' 'Scheibenknutscher' und wie sie noch gern genannt werden, gehört? 

 

(Richtige Bezeichnung wäre übrigens Ancistrus spec./ Antennenwels - ggf. auch gern als L0815 bezeichnet - mehr dazu auf 'Erste Fische' / Seite folgt!)

 

Gerade Welse wie Ancistren, oder auch Schnecken, raspeln die Farbe von den Figuren, womit diese im Verdauungstrakt der Tiere landet und großen Schaden (bis hin zum tot) anrichten kann.
Aber nicht nur durch das, meist blättert die Farbe der Figuren oder aber auch die Plastikummantelung von buntem Kies, ohne zutun Raspelnder Tiere ab und gelangt damit ebenfalls in den Verdauungstrakt unserer Flossigen Mitbewohner.

Die Figuren selbst riechen oft schon beim Einsetzen stark nach Chemie, setzt man sie, nach dem Abwaschen dennoch ein, wird man relativ bald einen ziemlich übelriechenden Gestank aus dem Aquarium wahrnehmen.

 

Wer dennoch darauf besteht, die Titanic in seinem Becken zu versenken, sollte sich hier jedoch auch die Mühe machen und das ganze, den Tieren zu liebe, mit Epoxidharz überziehen.

Achtung(!) Bitte denke jedoch daran, dass es Tiere gibt, die Holz definitiv zum leben benötigen! (siehe 'Erste Fische'/Seite folgt)

 

Falls dir das Prozedere mit Epoxidharz (verständlicherweise) doch zu viel Aufwand ist und Du dich für ein Natürliches Layout entscheidest, lass dich doch auf 'Natürlich Schön' (Seite folgt) inspirieren und gib dem Schiff doch einen hübschen Platz im Regal (: